9 Tage: Bezauberndes Kambodscha

4 Tage: Der Charme Siem Reap
9 Tage: Kombination Klassisches Kambodscha und Laos
Gruppenrundreise: 7 Tage Kambodscha für Entdecker
Tag 1: Ankunft in Siem Reap
Begrüßung am Flughafen und Transfer in Ihr Hotel. Der Rest des Tages steht Ihnen zur Akklimatisation und Erholung zur Verfügung.

Optional: Phare, die kambodschanische Zirkusshow EUR 35,-- pro Person
Um 20 Uhr beginnt die Show, die Ihnen auf artistische Weise Einblick in die Geschichte Kambodschas und seine Kultur gewährt.

Übernachtung im Hotel in Siem Reap

Tag 2: Angkor Thom – Angkor Wat – Ta Prohm
Ihr heutiger Rundreisetag ist ganz der
Tempelanlage von Angkor gewidmet. Sie treffen auf eine majestätische Steintür, den Eingang von Angkor Thom, auch als 'die große Stadt' bezeichnet. Wie aus dem Nichts erscheinen neugierig lächelnde, in Stein geschnitzte Gesichter auf magische Weise – der Bayon-Tempel.

Dieses erstaunliche Bauwerk ist von
54 Türmen umgeben, von denen jeder mit 4 Gesichtern verziert ist. Nach dem Besuch des Bayon-Tempels begeben Sie sich zum Baphuon, einem Tempelberg, dessen Restaurierung durch französische Architekten vor gar nicht so langer Zeit abgeschlossen wurde.

Anschließend bestaunen Sie die
Elefantenterrasse mit ihrer Länge von 350 Metern; diese wurde einst für königliches Publikum und öffentliche Zeremonien verwendet. Weiter geht Ihre Tour zur Terrasse des Lepra-Königs, die mit herrlichen Aspara-Skulpturen übersät ist.

Am Nachmittag besuchen Sie den berühmtesten Tempel:
Angkor Wat. Sie starten im Mittelschiff und werden sehr schnell realisieren, wie riesig der Tempel ist. Diese architektonische Errungenschaft ist im Ganzen ein Kunstwerk, aber auch ein Wunder bei Betrachtung der ganz kleinen Details.

Ihre Tour endet mit dem Besuch von
Ta Prohm, einem Tempel, der Opfer der tropischen Natur wurde.
In der Nähe des Südtores von Angkor Thom werden Sie am Pier in ein
Gondel-Boot steigen, auf dem Sie mit einem kalten Handtuch und kühlen, frischen Getränken begrüßt werden.

Während der
einstündigen Fahrt genießen Sie den atemberaubenden Sonnenuntergang über dem Wasser in dschungelartiger Umgebung. Sie legen einen kurzen Halt ein, um die schönen Ecktempel (Prasat Chrung) der Mauer von Angkor Thom zu besuchen. Dort erleben Sie die friedliche Atmosphäre ohne Menschenmassen.

Übernachtung im Hotel in Siem Reap

Tag 3: Bantey Srei
Heute haben Sie die einmalige Gelegenheit am
Dorfleben hautnah teilzunehmen. Sie beginnen Ihr Abenteuer in einem Dorf, das sich auf die Herstellung von Bambus-Klebreis und die Ernte von Kokosnüssen spezialisiert hat. Assistieren Sie bei der Zubereitung der Bambusfüllung, während Sie schmackhafte kambodschanische Snacks und eine frische Kokosnuss probieren.
Auf dem Weg werden Sie verschiedene
Zuckerrohr-Stände sehen. Die Dorfbewohner werden Ihnen erläutern, wie Sie die Früchte auf unterschiedlichen Wegen verarbeiten. Seien Sie nicht schüchtern und versuchen Sie es auch!

Der nächste und letzte Halt wird Sie zu einem Haus führen, in dem eine Familie ihr Einkommen damit verdient,
Handarbeit aus Palmenblättern zu fertigen. Die Bewohner werden Ihnen lehren, wie Sie ein solches Handwerksstück herstellen. Sie haben die Möglichkeit, Ihr eigenes Kunstwerk, als ein außergewöhnliches und sehr persönliches Souvenir aus Kambodscha, mit nachhause zu nehmen.

Auf Ihrem Weg zurück nach Siem Reap wartet eine weitere Schönheit auf Sie:
Banteay Srei, die 'Zitadelle der Frauen'. Diese gehört nicht unbedingt zu den großen Tempeln Angkors, aber zu den elegantesten.

Übernachtung im Hotel in Siem Reap

Tag 4: Siem Reap – Battambang

Am Morgen geht Ihre Rundreise weiter in Richtung Battambang (ca. 155 km). Ihr Weg führt durch drei Provinzen, wodurch Sie einen Eindruck vom
ländlichen Kambodscha mit seinen Reisfeldern, kleinen Dörfern und der idyllischen Landschaft bekommen.

Unterwegs machen Sie einen Stopp, um eine
lokale Bildhauerwerkstatt zu besuchen. Hier werden aus dem weißen Felsen lebensgroße Buddhas und andere religiöse Statuen gehauen. Ankunft in Battambang am Nachmittag.

Phnom Sampov dominiert die Landschaft und bietet einen der schönsten Ausblicke auf Battambangs Landschaft. Dieser natürliche und historisch interessante Ort bietet verschiedene Heiligtümer und Tempel, die an den Hängen und auf der Spitze des Berges errichtet wurden. Er ist bekannt für seine 'Killing Caves' aus der Khmer-Rouge-Ära, für seine Fledermäuse und den Panoramablick von der Bergspitze aus.

Beobachten Sie bei Einbruch der Dunkelheit die zahlreichen Fledermäuse, die die Höhlen verlassen und durch die Landschaft mit Reisfeldern fliegen. Genießen Sie dieses besondere Schaubild und die Aussicht.

Übernachtung im Hotel in Battambang

Tag 5: Battambang – Radtour durch die Landschaft
Die Radtour in Battambang ist eine einzigartige Möglichkeit, die touristischen Pfade zu verlassen und das
lokale Leben der Dörfler im Hinterland von Kambodscha zu erleben. Ihr Weg führt Sie entlang eines kleinen Stroms und Sie haben die einmalige Chance typische Behausungen, die seit Generationen unverändert sind zu sehen. Zudem radeln Sie an Reisfeldern und lokalen Werkstätten vorbei.

Beobachten Sie die täglichen Aktivitäten, wie zum Beispiel die Zubereitung von Klebreis, die Herstellung individueller Messer und die Zubereitung der
Fischpaste prahok. Ein unvergessliches Erlebnis, begleitet von einheimischen Kindern, die Ihnen winken und freundlich 'Hallo' zurufen, wenn Sie vorbeifahren.

Übernachtung im Hotel in Battambang

Tag 6: Battambang – Phnom Penh
Nach dem Frühstück brechen Sie auf Richtung Phnom Penh. Am Weg dorthin sind einige interessante
Zwischenhalte geplant. Sie beginnen mit Pursat, welches berühmt für seine Marmorsteinbrüche ist. Dort besuchen Sie eine Werkstatt, in welcher Künstler Skulpturen aus Marmor, wie zum Beispiel kleine Buddhas oder Linga-Figuren, herstellen.

Weiter geht die Reise nach
Kompong Chhnang, das an der Mündung des riesigen Tonle-Sap-Sees liegt. Auf dem See sehen Sie verschiedene schwimmende Dörfer.

Der Name Kompong Chhnang
('Hafen der Töpferei') ergibt sich aus der dortigen Wirtschaft auf Grundlage von Terrakotta und die anschließende Herstellung von nützlichen Gegenständen. Dies ist eine gute Möglichkeit zu erleben, wie sich das Leben der Einheimischen intensiv um Töpferei dreht.

Ein paar Kilometer vor der Hauptstadt klettern Sie hinauf auf den
Oudong-Berg, der heute ein Wallfahrtsort ist, aber einst einer der Hauptstädte des kambodschanischen Königreichs war. Oben angekommen, werden Sie mir frischer Luft und einem tollen Ausblick belohnt: Sie blicken auf Wälder, die flache Landschaft, Reisfelder, Seen und Einheimische an ihren Pagoden.

Ihr letzter Halt, bevor Sie in Phnom Penh ankommen, ist in einem
Goldschmiede-Dorf, in welchem Experten mit dem Edelmetall arbeiten. Schließlich erreichen Sie Phnom Penh.

Übernachtung im Hotel in Phnom Penh

Tag 7: Phnom Penh – Perle des Ostens

Entdecken Sie Phnom Penh City; die Hauptstadt liegt dort, wo die vier Arme des
Mekong-Flusses Chaktomuk aufeinandertreffen. Phnom Penh ist seit mehr als 600 Jahren die historische Hauptstadt nach Angkor.
Hier besichtigen Sie den königlichen Palast, der 1866 erbaut wurde, und die
Silberpagode, welche sich inmitten der Palastanlage befindet. Ein Großteil der dort ausgestellten Schätze sind Gaben des Königs von Kambodscha und Geschenke aus unterschiedlichen Ländern.

Unter den Schätzen befindet sich ein
massiver Gold-Buddha, der 90 Kilogramm wiegt und mit 9.584 Diamanten besetzt ist. Außerdem gibt es dort einen kleinen, aus dem 17. Jahrhundert stammenden Buddha aus Smaragden und Baccarat-Kristallen.

Danach besuchen Sie das
Nationalmuseum, welches zwischen 1917 und 1918 errichtet wurde und das exklusiv den Khmer-Künsten gewidmet ist. Dort sind zahlreiche Artefakte aus Sandstein, Bronze, Silber, Kupfer, Holz, Keramik und anderen Materialien sowohl aus der Prä-Angkor- als auch aus der Angkor-Periode ausgestellt.

Sie fahren durch die Hauptstadt, um die berüchtigten
Killing Fields zu besuchen. Heute herrscht Frieden, doch bei den Killing Fields handelt es sich um eine von zahllosen Stätten, in denen tausende von Menschen vom kommunistischen Regime der Roten Khmer getötet und vergraben wurden.
 
Übernachtung im Hotel in Phnom Penh

Tag 8: Phnom Penh – Kampot – Kep
Heute verlassen Sie das geschäftige Phnom Penh und Ihre Rundreise bringt Sie an die Küste nach Kampot und Kep.
Die beiden Orte sind nicht nur für ihren
erstklassigen Pfeffer, die frischen Meeresfrüchte und schönen Sonnenuntergänge an der Küste berühmt, sondern auch für die wundervolle Landschaft mit spektakulärer Natur: die malerischen Fischerdörfer, Plantagen und Flüsse.

Während Ihrer Tour mit dem
lokalen Tuktuk haben Sie die Chance, die ganze Schönheit der Küstenregion aus nächster Nähe zu erleben, mehr über die lokalen Produkte zu erfahren und in das ruhige Dorfleben Kambodschas einzutauchen.
Ihr lokaler Tuktuk-Fahrer bringt Ihnen die
außergewöhnlichen Sehenswürdigkeiten von Kep & Kampot näher.

Übernachtung im Hotel in Kep

Tag 9: Rückreise oder Badeverlängerung
Zeitgerechter Transfer zum Flughafen für Ihren Rückflug oder Transfer in Ihr Strandhotel.
Ende Ihrer Rundreise mit Travel Individuell.




Hier klicken für Buchungsanfrage
Nächstes