Infos zu Land und Leuten auf den Malediven

Die Malediven liegen etwa 600 km südwestlich von Sri Lanka und Südindien und erstrecken sich über ein Gebiet von ca. 820 Kilometer in Nord-Süd-Richtung und 130 km in West-Ost Ausdehnung bis kurz südlich des Äquators. Die auf dem Maledivenrücken aufsitzende Inselgruppe besteht aus 26 Atollen mit ca.1190 Inseln. Die Landfläche beträgt insgesamt nur 298 qkm von ca. 90000 qkm Gesamtfläche. Insgesamt sind jedoch nur ca. 200 Inseln bewohnt. Die Inseln liegen alle rund 1 Meter über dem Meeresspiegel, was durch den stetig ansteigenden Meeresspiegel ein ernstes Problem für die Inseln darstellt.
 
Die Bevölkerung liegt bei ca. 215000 Einwohnern, von denen etwa 70000 auf der Hauptinsel Male wohnen.
Die Vegetation der Inseln ist von Kokospalmen und Scaevolabüschen geprägt. Auf den bewohnten Inseln kommen Nutzpflanzen wie Brotfruchtbäume, Papapa und Bananen hinzu. Die Inseln sind von Sandstränden und klaren Lagunen umgeben und werden durch Riffe geschützt. Die eindrucksvollen Riffformationen weisen viele verschiedene Arten auf, darunter Steinkorallen, Lederkorallen und Hornkorallen.

Die Malediven lassen sich in Inseln für Einheimische („local islands“) und Inseln für Touristen unterscheiden. 1972 wurde das erste Touristenresort eröffnet. Inzwischen gibt es 87 Inseln für Touristen. Der Tourismus ist der Devisenbringer Nr. 1. Es besteht eine recht strikte Trennung zwischen Touristen und Einheimischen, so dass es kaum zu kulturellen Veränderungen gekommen ist. Die Malediver sind auf den Touristeninseln nur als Personal zugelassen, die Touristen wiederum haben nur bedingt Zutritt auf die Einheimischeninseln.


Die Malediven haben ein tropisches Monsunklima mit hoher relativer Luftfeuchtigkeit und konstanten Temperaturen zwischen 29 und 31 Grad, selbst nachts fallen die Temperaturen selten unter 25 Grad. Von Mai bis Oktober herrscht Südwest-Monsun mit Wind und intensiveren Niederschlägen im Juni und Juli. Von November bis April weht der trockene Nordost-Monsun. Die Wassertemperaturen liegen ganzjährig bei ca. 28 bis 30 Grad. Als beste Reisezeit gelten die Monate November bis April.

 

Nächstes