Trekking-Rundreise: 10 Tage: Berge, Wadis und Wüste

5 Tage Rundreise: Die Highlights des Sultanats Oman
8 Tage Oman Rundreise: Ausführliche Explorer-Rundreise
Rundreise mit dem Dachzelt durch Oman
Salalah-Rundreise: Der Süden - das Weihrauchland Dhofar
Musandam-Rundreise inkl. Dhowfahrt durch die Fjorde Musandams
Musandam: Dhow Cruise Kreuzfahrt mit der "Rubba"
Gruppenrundreise: 7 Tage Facetten Omans
Tag # 1: Muscat: Ganztägige Stadtrundfahrt
Am Morgen werden Sie gegen 08:30 Uhr von Ihrem Guide zur Stadtrundfahrt abgeholt. Zunächst besichtigen Sie das Royal Opera House. Es wurde Anfang September 2011 eröffnet und ist das einzige Opernhaus in den Golfstaaten. Sie besuchen die Große Moschee, eine der größten Moscheen im Mittleren Osten
(Ein Besuch der Moschee ist nur morgens von 8:00 Uhr bis 11:00 Uhr möglich; Damen, die die Moschee besuchen möchten, müssen eine Kopfbedeckung tragen und dürfen keine Shorts bzw. Strandkleidung oder ärmellose Kleidung tragen. Männer müssen auf Shorts verzichten.)
An der malerischen Corniche entlang fahren Sie zum einst befestigten Stadtteil Muscat, wo Sie fahren das Bait Al Zubair Museum besuchen. Es ist eine private Sammlung, welche mit dem Reichtum der geschichtlichen Vergangenheit dem Besucher einen Einblick in Kultur und Traditionen des Landes vermittelt. Fotostopp beim Sultans Palast.

Anschließend werden Sie vom nahegelegenen Riyam Park den „City Trek“ nach Mutrah unternehmen. Ausgangspunkt ist der Parkplatz vor dem Riyam Park, markiert mit dem Hinweisschild C38. Von hier aus folgen Sie den farbigen Markierungen, die Ihnen im Verlauf der Reise immer wieder als Wandermarkierungen begegnen werden. Eine beeindruckende Steintreppe führt in Richtung Gipfel. Die Steinstufen sind durch die Jahrhunderte lange Nutzung glattpoliert.

Auf rund 150 Metern Höhe angekommen, haben Sie eine atemberaubende Aussicht auf die Küste und das Meer. Beim Abstieg sehen Sie eine alte Wasserzisterne und das berühmte Bewässerungssystem „Falaj“. Das Ziel nach dieser rund 1,5 stündigen Wanderung ist die Mutrah Corniche und der der bunte Souq. Unternehmen Sie doch einen kurzen Rundgang und feilschen mit den Händlern, unter anderem um handwerkliche Gegenstände oder Silber bevor Sie Ihre Reise fortsetzen.
Übernachtung im Hotel Ihrer Wahl, z.B. im Shangri-La Resort oder Al Bustan Palace

Tag # 2: Barka – Nakhl – Wadi Mistal Trekking W24b – Wadi Abyad – Barka
Check-Out aus dem Hotel und Fahrt nach Barka. Hier besuchen Sie den allmorgendlichen Fischmarkt. Die Fischer liefern den Fang direkt am Handelsplatz ab. Thunfisch, Schwertfische oder der lokale Hamour Fisch sind keine Seltenheit. Beobachten Sie das lautstarke Verhandeln um den günstigsten Preis.

Weiterfahrt nach Nahkl. Besichtigen Sie dort das prächtige Fort, das majestätisch aus den Bergen ragt. Die schmale Straße durch die Stadt windet sich zu den Hot Springs, die ein beliebter Picknickplatz sind. Nun fahren Sie in das Wadi Mistal. Von Hadash aus unternehmen Sie eine 4 Kilometer lange Wanderung „W24b“ nach Wukan. Während der Wanderung haben Sie einen guten Ausblick in das Wadi und das „Gubrah Bowl“. Unterwegs durchqueren Sie Qawrah, ein typisches Dorf mit einer kleinen Farm- und Gartenanlage. Von hier aus fahren Sie in das Wadi Abyad, dass das ganze Jahr Wasser führt und auch weißes Wadi genannt wird. In Verbindung mit einer kleinen Wanderung können die „Blauen Pools“ erkundet werden. Anschließend können Sie noch eine Wanderung in das Dorf Wadi Abyad unternehmen.
Rückkehr zum Hotel Millennium Mussanah oder Al Nahda Resort und Übernachtung


Tag # 3: Barka – Canyoning im Snake Canyon – Wadi Bani Awf – Al Hamra – Jabel Akhdar
Check-Out aus dem Hotel am Morgen. Am Wadi Bani Awf treffen Sie gegen 9.00 Uhr auf Ihren Canyoning Guide. Sie unternehmen nun eine aufregende und spannende Tour im Snake Canyon, Klettern durch enge Felsspalten, Rutschen auf Naturrutschen in Wasserlöcher und durchschwimmen die „Snake Gorge“. Bitte nehmen Sie sich ggfs. eine Unterwasserkamera mit und denken Sie an bequeme Kleidung sowie Schuhe, die auch nass werden dürfen.
Anschließend durchfahren Sie das spektakuläre Wadi Bani Awf. Zwischendurch halten Sie am Dorf Bilad Sayt. Unternehmen Sie unbedingt einen Spaziergang hinunter in das Dorf, bevor Sie weiterfahren und Al Hamra, die rote Stadt erreichen.
Hier besuchen Sie eines der ältesten Dörfer mit seinen bis zu 400 Jahre alten Lehm-Häusern. Im Bait Safah wird Ihnen die traditionelle Lebensweise der Omanis näher gebracht. Sehen Sie sich zudem das Bewässerungssystem von Al Hamra, das Falaj an. Über Birkat Al Mauz, eine riesige Oase am Fuße des Gebirges und Wadi Al Moideen fahren Sie auf den Jebel Akhdar und checken im Sahab Hotel oder Alila Jabel Akhdar Hotel ein, Abendessen und Übernachtung


Tag # 4: Jabel Akhdar: Trekking Wadi Bani Habib + Trekking W18b Aqur – Hotel
Der Jabel Akhdar („Der grüne Berg“), ist Teil des Al Hajar Gebirges. Er ist bekannt für die als Terrassen angelegten Gärten woher er seinen Namen hat. Alte Lehmdörfer, grüne Oasen und fantastische Ausblicke machen ihn zu einem der spektakulärsten Plätze des Landes. Für die einheimische Bevölkerung ist der Jabel Akhdar berühmt für die angenehmen Temperaturen rund um das Jahr, das Rosenwasser und die landwirtschaftlichen Produkte wie Granatapfel, Trauben und Pfirsiche sowie Honig, der im Oman als Medizin gilt.

Sie starten heute mit im Wadi Bani Habib, das sich für eine etwa 1,5 stündige Wanderung anbietet. Sie sehen dort zwei verlassene Ortschaften, die Ihnen tolle Eindrücke in das frühere Leben in den Bergen bieten. Auf den Weg nach Al Aqur sehen Sie das Saiq Plateau und Dianas Point. Am frühen Nachmittag unternehmen Sie die schöne Wanderung W18b (4km, ca. 2 Stunden) von Al Aqur über Al Ayn bis zum Sayq Plateau. Dabei laufen Sie durch die Terrassenfelder, die mit den Rosenbüschen bepflanzt sind. Sie laufen dabei an den Terrassen entlang immer auf das Sahab Hotel zu, welches Ihr heutiges Tagesziel darstellt. Übernachtung im Hotel

Tag # 5: Jabel Akhdar – Nizwa Fort+Souk – Tanuf – Misfat al Abriyeen – The View
Check-Out und Fahrt ins Tal. Sie erreichen in den Stadtkern von Nizwa. (Freitags besuchen Sie den Tiermarkt in Nizwa, welcher besonders interessant ist. Nacheinander werden Ziegen, Schafe und Kühe an den Mann oder Frau gebracht.) Sie besichtigen Sie das berühmte runde Turm-Fort, eines der architektonisch interessantesten Bauwerke im Sultanat. Schlendern Sie über den berühmten Nizwa Souk, wo arabische Töpferwaren, importierte Gewürze sowie Gold- und Silberwaren verkauft werden.

Nach der Mittagspause fahren Sie nach Tanuf. Tanuf ist im ganzen Land vor allem für seine Trinkwassergewinnung bekannt. Die sehenswerte Altstadt wurde im Jabel Akhdar Krieg nach Bombardierungen verlassen und aufgegeben. Viele der Häuser sind noch recht gut erhalten und bieten einen tollen Einblick in das Leben der Omani vor der Öffnung des Landes.

Weiterfahrt nach Al Hamra. Östlich von Al Hamra befindet sich Misfat al Abriyeen. Die Häuser sind hier direkt in die Berge gebaut und umgeben von den sogenannten Terrassenfeldern, die sich an die Häuser anschließend. Eine gute Gelegenheit für einen etwa einstündigen Spaziergang durch diese grüne Oase. Der Weg ist durch die farbigen Flaggen markiert. Starten Sie vom Misfat Old House, wandern in das Tal hinab und auf der anderen Seite wieder hinauf. Dort nimmt Sie Ihr Fahrer wieder in Empfang. Rückkehr nach Al Hamra. Oberhalb des Ortes liegt ein Camp in den Bergen, namens „The View“, das seinen Namen zu Recht trägt. Check-In und Übernachtung


Tag # 6: The View – Jabel Shams W6a + W6 oder alternativ ein Teilstück von W4 – The View
Nach dem Frühstück im Camp brechen Sie erneut auf und erkunden den Jabel Shams oder auch Berg der Sonne genannt. Sie haben zwei Möglichkeiten für Wanderungen an diesem Tag.

Möglichkeit Nr. 1 ist der Trek W6a + W6 entlang der Abbruchkante des Canyons. Sie starten im Wadi Ghul. Insgesamt ist dieser Trek rund 10 Kilometer lang und benötigt ca. 5 – 6 Stunden. Aufstieg: rund 1200 Höhenmeter – Entlang von verlassenen Ortschaften wird Ihnen immer wieder ein toller Ausblick in den Grand Canyon - das Wadi Nakher - und die Ortschaft Al Hamra geboten. Das Tagesziel ist die Ortschaft „Sab“ welche früher von 15 Familien bewohnt wurde.

Alternativ können Sie einen Teil des Wanderweges W4 nehmen (nur für erfahrene und gut trainierte Bergwanderer zu empfehlen). Dieser führt 13 Kilometer lang hinauf auf den südlichen Gipfel „Qarn al Ghamaydah“ auf rund 3.000 Meter. Diese Wanderung ist extrem anstrengend. Bei Kilometer 9 hat man bereits 2.700 Meter Höhe erreicht und hat einen fantastischen Blick in das Wadi Sahtan und Wadi Bani Awf. Der Aufstieg hierher dauert rund 3,5 - 4 Stunden. Der Abstieg von hier aus nimmt nochmals 2 – 3 Stunden in Anspruch. Man kann von hier noch einige Kilometer weiter wandern, bis man den südlichen Gipfel mit rund 3.000 metern erreicht. (Gesamte Treklänge dann 23 Kilometer). Rückkehr zum Camp und Übernachtung

Tag # 7: The View – Bahla Tiermarkt – Bienenkorbgräber Al Ayn/Wadi Dham – The View

(Donnerstags besuchen Sie den Tiermarkt in Bahla. Dieser bei Touristen noch weitestgehend unbekannte Markt ist noch ein wenig authentischer und ähnlich groß, wie der Freitagsmarkt in Nizwa.). Bahla ist für seine Töpferkunst bekannt. Sie haben die Möglichkeit eine der Werkstätten zu besichtigen. In Bahla steht zudem das größte Fort im Oman, welches zur Liste des UNESCO Weltkulturerbes gezählt wird.

Nun fahren Sie zum Jabrin Castle, erbaut im späten 17 Jahrhundert. Es gehört zu den schönsten Bauwerken im ganzen Land und präsentiert neben den wunderschönen Deckenmalereien viele weitere Einblicke in die Historie des Omans. Anschließend geht die Reise weiter nach Al Ayn, zu den Bienenkorbgräbern von Bat, die über 5000 Jahre alt sind. Das Wadi Dham ist eines der schönsten Wadis Omans und durch seine Abgeschiedenheit ein echter Geheimtipp. Über eine Offroadpiste durch das Gebirge fahren Sie zurück zum The View Camp. Übernachtung im Camp The View

Tag # 8: The View – Ibra – Wahiba Sands
Vormittags Check-Out und Fahrt ins zurück ins Tal. Bevor Sie heute in Richtung Wüste aufbrechen, besuchen Sie Ibra. In Ibra können Sie sehr gut erhaltene Handelshäuser sehen. Die spannende Geschichte der früher geteilten Stadt mit zwei befeindeten Stämmen kann hier sehr gut nachvollzogen werden.

Über Mudaybi fahren Sie nach Al Wasil/Bidiyah. Dann geht es in die omanische Wüste, die wie eine gewaltige wogende Masse vor Ihnen auftaucht. Hinein in ein Meer von bis zu 200 Meter hohen Dünen, die sich je nach Licht und Gegend im Muster verändern. Ihre Farbenpracht reicht von einem orangenen Farbton bis hin zu einem dunklen Bernsteinfarbton. Ein Fest für alle Fotografen, besonders beim Sonnenuntergang. Hier kann zum Beispiel eine Quadtour unternommen werden, Kamelsafari oder Desert Trekking sind ebenso möglich. Check-In im Wüstencamp "1000 Nights" oder wer es luxuriöser mag im "Desert Nights Camp". Ein Highlight können Sie „Safari Desert Camp“ erleben und die Nacht im "Wild Camping Zelt" fernab des Camps verbringen. Nach dem Abendessen erleben eine eindrucksvolle Nacht in der Wüste unter millionen von Sternen, die hier besonders gut zu sehen sind.

Tag # 9: Wahiba Sands – Wadi Bani Khalid + Trekking E35 – Wadi Shab
Nach dem Frühstück und Check-Out im Camp fahren Sie zum sehenswerten Wadi Bani Khalid, welches in starkem Kontrast zu der Wüstenlandschaft steht. Es ist eine bizarre Tallandschaft, mit altem Palmenbestand und umgeben von zerklüfteten Bergvorsprüngen. Das klare blaue bis türkisfarbene Wasser lädt zu einem erfrischenden Bad ein. Bitte bringen Sie sich dafür Badebekleidung und – als Empfehlung – auch Badeschuhe mit. Nach einem kurzen Aufenthalt brechen Sie zu Ihrer heutigen Wanderung auf. Die etwa 14 Kilometer lange Wanderung bringt Sie in rund 6 – 7 Stunden in Richtung Gipfel auf ca. 2.100 Metern. Das Tagesziel ist Kibdiyah, wo Sie ein Fahrer abholen wird und Sie zum Wadi Shab Resort bringt, wo Sie die heutige Nacht verbringen. Übernachtung im Wadi Shab Resort, Standard Zimmer
 
Tag # 10: Wadi Shab – Wadi Tiwi – Muscat
Am Vormittag erholen Sie sich kurz vom vergangenen Tag und brechen anschließend in das das wunderschöne Wadi Shab auf. Nach einer kurzen Bootsübersetzung werden Sie in das Wadi hineinwandern. Die Wanderung dauert ca. 30-45 Minuten je Weg. Sie werden mit einer idyllischen Bademöglichkeit belohnt, die mit einer Höhle, in der sich ein Wasserfall befindet, seinen Höhepunkt findet. Rückkehr zum Fahrzeug. Auf Ihrer Weiterfahrt nach Muscat besuchen Sie die Oase Wadi Tiwi mit seinen Zitronen- und Dattel-Plantagen. Am frühen Nachmittag erreichen Sie Muscat und checken im Hotel Ihrer Wahl ein.

Badeaufenthalt, individuelles Anschlussprogramm oder Heimreise.

Hier klicken für Buchungsanfrage
Nächstes