Thailand von A bis Z

Drogen
Besitz, Handel und Konsum von Drogen ist absolut verboten und wird schwer bestraft.

Einreiseformalitäten
Für die Einreise benötigen Bundesbürger bis zu einem Aufenthalt von 30 Tagen einen Reisepass, der noch mindestens 6 Monate über das Rückreisedatum hinaus noch gültig sein muss. Auch Kinder benötigen einen eigenen Pass mit Lichtbild.

Elektrizität
220 Volt Wechselstrom. Zwischenstecker erforderlich.

Feste und Feiertage
Die Thais feiern zahlreiche Feste. Nachfolgend eine Auswahl an landesweit gefeierten Festen. Chinesisches Neujahr im Januar, Songkrang (das thailändische Neujahrsfest) im April, Loy Krathong (Lichterfest) im November, Geburtstag des Königs am 5. Dezember.

Flughafensteuer
Bitte beachten Sie, dass bei Abflügen von diversen thailändischen Flughäfen vor Ort eine Flughafensteuer zu entrichten ist.

Impfbestimmungen
Für die Einreise nach Thailand sind zur Zeit keine Impfungen vorgeschrieben. Sie sollten sich von einem reisemedizinisch erfahrenen Arzt beraten lassen.

Kleidung
Ganzjährig ist leichte Sommerkleidung zu empfehlen und je nach Reisezeit Regenschutz. Für Tempelbesuche und für die Besichtigung des Königspalastes in Bangkok wird korrekte Kleidung verlangt. In Tempeln und Privatwohnungen stellt man die Schuhe am Eingang ab.

Klima
Tropisches Klima. Von Februar bis April heißes aber trockenes Klima, von Mai bis Oktober heißes und schwüles Klima. November bis Februar sehr angenehme Temperaturen (25°-30°C). Grundsätzlich kann Thailand ganzjährig bereist werden. Die Regenzeit ist von Juni bis Oktober mit kurzen, heftigen Regenschauern. Auf Koh Samui ist zwischen November und März mit starken Regenfällen zu rechnen. Im Norden Thailands kann es in den Wintermonaten nachts sehr kalt werden.

Kunst und Architektur
Zum UNESCO Weltkulturerbe gehören die historischen Parks der Ruinenstadt von Sukhothai, die zusammen mit Si Satchanalai und Kamphaeng Phet nominiert wurde, und Ayutthaya sowie die Ausgrabungsstätte Ban Chiang. Außerdem wurden drei Naturschutzgebiete in die Liste aufgenommen, das Naturschutzgebiet Thung Yai, das Naturschutzgebiet Huai Kha Khaeng und der Khao-Yai-Nationalpark.

Mobilfunk
Telefonieren mit dem Mobiltelefon (GSM Standard) regional eingeschränkt möglich.

Religion
Der Theravada-Buddhismus ist Thailands faktische Staatsreligion, deren offizielle Einführung derzeit angestrebt. Mehr als 94 % der Bevölkerung bekennen sich dazu. Andere Religionen genießen staatlichen Schutz. Im Jahr 1998 betrug die Anzahl der Wats (buddhistische Tempelanlagen) im ganzen Land 30.678 . Nach einer offiziellen Zählung im Jahre 1998 gab es 265.956 Bhikkhus (Mönche). Mönche, Novizen und Nonnen werden als Vorbilder gesehen und genießen in der Gesellschaft hohen Respekt.

Shopping
Bangkok gilt als Einkaufsparadies. So gibt es zahlreiche große Shoppingcentren und Märkte.

Sprache
Die Landessprache ist Thailändisch, Englisch ist als Fremdsprache in den touristischen Gebieten verbreitet.

Verkehrsmittel
Das öffentliche Verkehrsnetz ist in Bangkok mit Skytrain, U-Bahn und Linienbussen sehr gut ausgebaut. In Bangkok und den Badeorten sind ausreichende Taxen vorhanden.

Währung
Die Landeswährung ist der Baht (ein Baht = 100 Satang). Die gängigen Kreditkarten werden in den meisten größeren Geschäften akzeptiert.


Zeitverschiebung
MEZ(mitteleuropäische Zeit) +6 Stunden, während unserer Sommerzeit +5 Stunden

Nächstes