Vietnam von A bis Z

Drogen
Besitz, Handel und Konsum von Drogen ist verboten und wird schwer bestraft.

Einreiseformalitäten
Für die Einreise benötigen Bundesbürger einen Reisepass, der noch mindestens 6 Monate über das Rückreisedatum hinaus noch gültig sein muss. Kinder benötigen einen eigenen noch mind. 6 Monate gültigen Kinderreisepass mit Lichtbild. Ein Visum ist notwendig. Die Visa können in den ausländischen vietnamesischen Botschaften ausgestellt werden.

Elektrizität
220V wie in Europa. Für die Hotels sollten Sie einen Universaladapter mitnehmen.

Feste und Feiertage
Das Vietnamesische Neujahrsfest findet voraussichtlich vom 25.01.-29.01.09 statt.

Impfbestimmungen
Offiziell ist keine Impfung notwendig. Jedoch empfehlen wir den Reisenden eine Auffrischung der Hauptimpfungen gegen Gelbfieber, Diphtherie, Tetanus, Polio, Hepatitis A und B, dem typhusartigen Fieber und der Meningitis. Eine Malaria Prophylaxe wird nur denjenigen Personen empfohlen, die gebirgige und abseits gelegene Orte reisen wollen.
Sie sollten sich von einem reisemedizinisch erfahrenen Arzt beraten lassen.

Kleidung
Leichte Bekleidung wie T-Shirts oder Hemden für den Tag. Am Abend ist ein Pullover oder eine leichte Jacke zu empfehlen. Ein Hut oder Kappe, um sich vor der Sonne zu schützen. Ebenso eine Sonnenbrille und Sonnencreme. Langärmelige Hemden und Hosen wegen der Moskitos am Abend. Badesachen sowie leichtes Schuhwerk. Für die kalte Jahreszeit: warme Kleidung, Jacken o.ä.

Klima
Vietnam hat eine beinah gerade Küstenlinie von fast 2500km, daher ist das Wetter im Land von Nord nach Süd selten einheitlich. Scheint irgendwo die Sonne, so regnet es sicher irgendwo anders. Hinzu kommt, dass die Jahreszeiten im Lande unterschiedlich sind.
Im Norden von Vietnam (Hanoi, Ha Long, Hoalu, Mai Chau, Sapa, Cao Bang) gibt es vier ausgeprägte Jahreszeiten.
1. Die Monate Dezember bis Februar entsprechen dem Winter und der kalten Jahreszeit: 8-17°C, hohe Luftfeuchtigkeit, eher graues Wetter.
2. Die Monate März bis Mai entsprechen der Frühlingszeit: 25-35°C, hohe Luftfeuchtigkeit, schönes Wetter, sonnige Tage mit kurzen Schauern von Zeit zu Zeit.
3. Die Monate Juni bis August entsprechen dem Sommer und der heißen Jahreszeit: 28-40°C, hohe Luftfeuchtigkeit, schönes Wetter, oft tropische Hitze und häufig starker Regen am Ende eines Tages oder in der Nacht für 1-2 Stunden.
4. In den Monaten September bis Mitte Dezember fällt die zweite schöne Jahreszeit, die man wahrscheinlich als „Indian Summer“ bezeichnen kann: 20-30°C, geringe Luftfeuchtigkeit, wolkenloser Himmel. Es ist die beste Saison, um den Norden zu besuchen.
In der Mitte Vietnams (Hué, Danang, Hoi An, Quy Nhon, Nha Trang, Dalat und das zentrale Hochland) entscheidet man eher zwischen zwei Jahreszeiten.
1. Die Monate Januar bis Mai und September bilden die schöne Jahreszeit: 25-35°C, hohe Luftfeuchtigkeit, schönes Wetter, sonnige Tage mit kurzen Schauern von Zeit zu Zeit.
2. Die Monate Juni bis August entsprechen der heißen Jahreszeit: 28-40°C, hohe Luftfeuchtigkeit, schönes Wetter, oft tropische Hitze und häufig kurzer, starker Regen am Ende eines Tages oder in der Nacht für 1-2 Stunden.
3. Die Monate Oktober bis Dezember ist die Zeit der Sturm Saison: 15-20°C, hohe Luftfeuchtigkeit, viel Regen und starke Wetterschwankungen. Es können sich Taifune bilden, die vom Chinesischen Meer kommen und die mehr oder weniger großen Überschwemmungen verursachen können.
Im Süden Vietnams (Phan Thiet, Saigon, Can Tho, Chau Doc) entscheidet man ebenfalls eher zwischen zwei Jahreszeiten
1. Die Monate Januar bis März, November und Dezember sind die schöne Jahreszeit: 20-30°C, bestes Wetter.
2. In den Monaten April und Mai ist das Wetter eher heiß, aber schön: 30-35°C, schönes Wetter bei hoher Luftfeuchtigkeit.
3. Von Juni bis September herrscht die Regenzeit: 30-35°C, häufige Wetterumschwünge, starker Regen und insgesamt sehr feucht.

Beste Reisezeit für Vietnam
Zusammenfassend kann man sagen, dass die beste Reisezeit März bis Mai und September bis Mitte Dezember ist. Wenn Sie einen Badeurlaub bevorzugen, so ist im Süden und in der Mitte Vietnams die Sturm Saison von Oktober bis Dezember zu meiden. Während der Sommermonate ist in ganz Vietnam alles machbar. Es ist nicht die eigentliche Regenzeit, sondern das Wetter ist eher feucht warm mit einigen heftigen Schauern am Ende eines Tages. Die Zeit von Mitte Dezember bis Februar ist die unangenehmste Reisezeit im Norden und in der Mitte Vietnams. Nichtsdestotrotz reisen viele Personen ohne Probleme in dieser Zeit und konzentrieren sich bei Ihren Aktivitäten mehr auf die Entdeckung der kulturellen Schätze Vietnams. Für den Süden hingegen ist dies die beste Reisezeit für einen Badeurlaub.

Mobilfunk
Das Telefonieren mit dem Mobiltelefon ist regional eingeschränkt möglich.

Religion
Der Buddhismus ist die vorherrschende Religion.

Sprache
Die Landessprache ist Vietnamesisch, Englisch oder Französisch wird in den meisten Hotels gesprochen.

Währung
Die Landeswährung ist der Vietnamesische Dong. Wir empfehlen die Mitnahme von US-Dollar oder Euro Noten. Kreditkarten werden in vielen Hotels, Geschäften und Restaurants akzeptiert.

Zeitverschiebung
MEZ(mitteleuropäische Zeit) +6 Stunden, während unserer Sommerzeit +5 Stunden.

Nächstes